2 Gedanken zu „Impressum

  1. Hallo Herr Groth!

    Ihren Block haben ich durch „Zufall“ entdeckt als ich zum Thema „Cornet“ gesurft habe und er gefällt mir gut. Ich finde Sie berichten offen und ehrlich.

    Ich selbst habe auch vor ein paar Jahren die Diagnose Asthma erhalten, wobei bei mir bis heute die Diagnose nicht gesichert ist – das gibt es tatsächlich, trotz 2-maligem Provokationstest. Die Reaktion war jedes Mal kaum messbar und nicht „asthmatypisch“ und so eiern die Lungenfachärzte zwischen der Diagnose Asthma, hyperreagibles Bronchialsystem, kein Asthma und Hyperventilationssyndrom hin und her.

    Letzteres ist auch der Grund warum ich Ihnen schreibe. Vielleicht wäre mal ein Artikel über das Thema Asthma und Hyperventilation, ob ein Zusammenhang besteht oder ob es sich dabei um 2 unterschiedliche Paar Schuhe handelt, interessant.

    Ich persönlich bin damit bei Lungenfachärzten bisher auf taube Ohren gestoßen. Vielleicht haben andere da bessere Erfahrungen gemacht als ich.

    Vielleicht berichten Sie auch mal über Ihre eigenen Erfahrungen zu dem Thema, Denn wie ich Ihrem Testbericht zum Cornet entnommen habe, ist diese Phänomen der Hyperventilation bei Ihnen ja auch schon aufgetreten.

    Empfehlen kann ich hierzu das Buch von Dinah Bradley „Wenn der Atem rast“.

    Auch interessant ist die Buteyko-Methode, die mittlerweile vom Deutschen Asthmabund als ergänzende Therapie anerkannt wird. Ich habe vor ca. 4 Jahren an einer Schulung in Braunschweig teilgenommen. Leider geistert zu dieser Methode auch viel Unseriöses im Netz herum. Falls Sie Interesse haben, unter http://www.atemeite.de gibt es reichlich Informationen. Ansprechpartnerin ist Frau Smolka. Die Methode richtet sich in erster Linie an Asthmatiker. Ich persönlich bin leider nicht gut damit zurechtgekommen und habe nach einigen Wochen entnervt aufgegeben.

    Falls Sie Interesse haben, bin ich gerne dazu bereit darüber ausführlicher darüber zu berichten. Kern der Methode ist durch Atemreduktion den CO2 Gehalt im Blut zu erhöhen, da der „Erfinder der Methode“, der russische Arzt Dr. Buteyko, davon ausgeht dass die meisten Menschen, insbesondere Asthmatiker, zum überatmen neigen und damit zuviel CO2 abatmen.

    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg mit Ihrem Blog!

    Freundliche Grüße
    Claudia Kurkamp

    1. Hallo Frau Kurkamp,

      vielen Dank für Ihre freundlichen Worte und die interessanten Hinweise.
      Hyperventilation scheint ein Thema zu sein was viele Asthmatiker bewusst und auch unbewusst beschäftigt. Ich werde Ihre Anregung hierzu aufgreifen und einen Beitrag erstellen.
      Ich denke hierzu sollten sich einige Fakten zusammen tragen lassen. Meine Hyperventilation habe ich in den Griff bekommen, da ich die Ursachen ausfiltern und somit erfolgreich Gegensteuern konnte.

      Die Buteyko Methode ist mir bisher nicht bekannt. Ich habe jedoch vor einige Jahren einen Kurs bei einer Atemtherapeutin genommen und durfte dort einige Erfahrungen bzgl. meiner persönlichen Atmung machen.
      Hier möchte ich noch eine Korrektur Ihrer zu diesem Thema bereitgestellten URL vornehmen: http://atemweite.de (das „w“ fehlte).
      Wenn Sie möchten, können Sie zu diesem Thema auch gerne einen Gastbeitrag verfassen, sprechen Sie mich hierzu gerne an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.